Asien für Anfänger ?

Man nehme eine europäische Kleinstadt, vielleicht in Italien oder Südfrankreich packt ein Haufen Laoten rein und erzählt den Touris, dass es da schön ist. Und schon hat man Luang Prabang.

Ja also ich bin verwirrt. Nach dem Aufstehen ist da draußen immer noch diese komische Stadt. Sauber und langsam und irgendwie zu ruhig. Straße überqueren ist auf einmal keine Herausforderung mehr und die Essenstände und Restaurants an denen man vorbei kommt versuchen einen nicht mit Gewalt als Kunden zu gewinnen. Ist das Flugzeug doch irgendwo falsch abgebogen? Und ist das nun Laos oder Ausnahmeort Luang Prabang? Hmm..

Die Stadt lässt sich ganz wunderbar zu Fuß erkunden, da ein Fluss und da ein Fluss, hier n Haufen Sandwich- und Fruitshake-Stalls bei denen ich mein Frühstück bekomme und ansonsten ganz viel Schmuck und Kunstläden. Die Sandwichfrau hat es so gut mit mir gemeint, dass ich beim besten Willen nicht das ganze Sandwich schaffe und nach dem Frühstück zur Erholung direkt wieder ins Guesthouse laufe. Eigentlich wollte ich ja noch nen Roller für 2 Tage haben, aber da die hier mit 14 Euro echt teuer sind entscheide ich mich das dann doch nur morgen zu machen.

Ja stattdessen gibt’s ein bisschen lesen und Schmetterlinge beobachten und dann noch einen weiteren Spaziergang durch die Stadt. Dabei komm ich dann auch bei Big Brother Mouse vorbei. Hier kann man als Tourist Laoten helfen ihr Englisch zu verbessern. Klingt spannend, und da ich die letzten Tage einmal für eine Canadierin und einmal für eine Amerikanerin gehalten wurde, ist mein deutscher Akzent wohl nicht mehr so krass ausgeprägt, so dass ich den Laoten vielleicht wirklich ein bisschen helfen kann.
Die nächste Session ist allerdings erst in 4 Stunden, so dass ich noch Zeit für einen Chai habe. Jaja alte Gewohnheiten reißen wieder ein.. Aber wenn ich schon mal weiß, dass es den hier auch gibt..

Danach geht’s noch mal ein bisschen chillen und dann ist’s auch schon Zeit für die Englischnachhilfe. Außer mir sind noch ein paar ältere Kiwis da und sonst ganz viele junge Laoten. Komischerweise alles Jungs. Aber auch wenn jeder einzelne wissen will ob ich verheiratet bin im Endeffekt sind sie doch hauptsächlich daran interessiert was zu lernen. Und hola, die kommen mit Worten an, die ich teilweise echt nicht erklären kann.
Da ihr Englisch in den meisten Fällen wirklich nicht soo gut ist, frage ich mich wo sie die aufgegabelt haben.

Gut bei Major Tourist Spots kann ich mir das denken, aber Curriculum oder diligent? Naja ich hab jedenfalls n Haufen Spaß und die Jungs wohl auch, weil ich soll doch morgen unbedingt wieder kommen, ach und meine Email Adresse da lassen..

Wenn jetzt schon mal Abend ist, kann ich fürs essen ja auch zum Nightmarket. Ehm. Ja. Was ist das denn? Ich kann es eigentlich nur als furchtbar aufgeräumt bezeichnen. Und das nicht nur für asiatische Verhältnisse sondern so ja.. Naja seht selbst:

Zwar Hör ich ab und an das vertraute ‚Lady buy something.‘ Aber weder wird mir irgendwas vor die Nase gehalten noch richtig ernsthaft versucht mich zum Kauf zu überreden, selbst wenn ich stehen bleibe und mir was genauer anschaue. Beim Kauf eines Rings und eines Elefanten bekomm ich direkt den Preis den ich haben will und auch sonst sind alle irgendwie ziemlich entspannt.

Aber auch wenn ich das Gefühl habe irgendwo in ein Wurmloch gestolpert zu sein, oder zumindest, dass hier irgendwas falsch ist, in dieser Touritraumwelt, ich kann nicht sagen, dass ich das nicht grade irgendwie mag. Nach 2 Wochen herumgezerrt werden und an jeder Ecke viel zu viel bezahlen, ist das hier irgendwie erholsam. Zwar irgendwie auch nicht Asien wie ich es bisher kannte, aber so what?!

Achja apropos Asien und so.. Ich hab mal über meine weiteren Pläne nachgedacht. So ganz eigentlich steht nach Laos noch Nordthailand auf dem Plan. Aber.. Irgendwie hab ich im Moment so ein wenig die Lust verloren. Ich kann mich zwar noch so wage erinnern, dass ich an ganz vielen Sachen normalerweise Spaß habe, aber im Prinzip ist es oftmals nur noch ‚ticking boxes‘. Kein Wasserfall, kein Markt und schon gar kein Tempel reizt mich mehr. Und zurück auf eine Insel macht in der Regenzeit auch nicht so sehr viel Sinn. Naja lange Rede.. Ich hab beschlossen, dass nur aus Sturheit weiterzumachen zwar irgendwie nach Mah klingt, aber im Endeffekt einfach nur sinnloses Geldausgeben ist, und sind wir mal ehrlich.. Ich komm ja doch wieder her irgendwann. Warum sollte ich mir jetzt also Orte die ich sehen will durch Reisemüdigkeit versauen?

Ja und dann ist ja auch noch der Zugplan. Den werde ich auf jeden Fall versuchen umzusetzen.. Im besten Fall bin ich also sowieso noch 5-7 Wochen beschäftigt. Oder eben 2-3. Lach. Na wir werden sehen. Und von Hongkong aus hab ich ja dann sowieso alle Möglichkeiten wenn das mit dem Zug nicht sein soll.
Nach Hause, oder Freunde in Schweden, Finnland, Holland, Amerika, Canada besuchen.. Oh oder ins Disneyland 😉

J

Dieser Beitrag wurde unter Ozeasien abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Current ye@r *