Ich hab mal wieder den Ort gewechselt

Irgendwie passen Städte und ich zur Zeit nicht zusammen. Obwohl ich siem reap wirklich mochte und rein zufällig auch in bekannte Gesichter von Ko Phangan gerannt bin, sind vier Tage das Meer nicht sehen irgendwie zuviel.

Ich hab mich also mal wieder in einen Nachtbus gewagt. Diesmal die cambodian Variante Sleeperbus. Jaah. Ziemlich ehm.. Gemütlich ?!

Viel geschlafen hab ich mal wieder nicht, aber lässt sich ja dann am Meer nachholen. Hm leider kennt keiner das guesthouse in dem ich verabredet bin. Naja irgendwann nach von einem Strand zum anderen fahren finden wir (also der Tuk Tuk Fahrer und ich) es dann doch.

Hmm. Ja meine Ansprüche sind definitiv gesunken. Vor nicht all zu langer zeit wäre ich hier wieder raus gelaufen.

Aber es ist 7.30 in der früh ich hab keine Lust mehr was anderes zu suchen und es ist halt direkt am Strand.

Aber irgendwie kann der Tag Strand und im Meer nicht darüber hinweg täuschen, dass ich Grade ziemlich Heimweh habe.
Hail geht’s wohl nicht so sehr gut und Aleyna lernt ihre ersten Worte. Uhm.
Mit der Liste all der Länder und Orte die ich noch sehen will ist Heimweh aber uncool und heimgehen so gar keine Alternative.

Mein persönlicher Lösungsansatz: ich such mir morgen einen schönen Platz und erinnere mich daran how Lucky i am :)

Dieser Beitrag wurde unter Ozeasien abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Current ye@r *