Lazy Days in Paradise..

Ja also die letzten Tage war ich wirklich busy mit Strandspaziergängen, Barbeques, Boot fahren, Delfine gucken, Papageien fotografieren, und Pool plantschen..

IMG_7305

Gestern war dann eigentlich der Plan mal mit dem Bus Richtung Fremantle zu fahren und da eine australische Simcard zu besorgen und evt auch ein Bankkonto zu eröffnen. Allerdings war es erstmal gar nicht so leicht eine Bushaltestelle zu finden so ohne rechten Plan wie die aussahen, und auch die Menschen die ich unterwegs nach Hilfe fragte, fahren wohl eher nicht mit dem Bus.
Naja ich hab dann schließlich doch noch eine Haltestelle gefunden. Nach ein paar Minuten fiel mir dann auch auf, dass ich mich direkt auf die falsche Strassenseite gestellt hatte. Lach. Ja das mit dem Verkehr hab ich hier noch nicht so raus… 2-3 mal wäre ich hier auch schon fast überfahren worden weil ich einfach immer in die falsche Richtung schaue, aber das klappt sicher auch noch irgendwann.. vielleicht trau ich mich dann auch mal Auto u fahren, also falls ich nicht auf der falschen Seite einsteige. 😀
Nun gestern war aber Sonntag und als nach 20 Minuten Sonne stehen immer noch kein Bus in Sicht war und ich auch dank BUshaltestelle ohne Timetable nicht wusste, ob noch einer kommen würde, erklärte ich den Fremantleplan für heute gescheitert und lief die 2 km wieder zurück.
Naja Fluss sitzen hat ja auch was für sich.

Heute dann also nächster Versuch, besser vorbereitet mit fotografiertem Busfahrplan und Fahrrad wieder zur Haltestelle. Natürlich hab ich mir den bisher heissesten Tag ausgesucht. Aber 2mal scheitern ist indiskutabel.
Also Bushaltestelle gefunden und direkt richtige Seite ausgewählt, Fahrrad an einem Baum gesichert und gewartet. Und tatsächlich 2min nach planmäßiger Abfahrtszeit tauchte dann am Ende der Strasse wirklich der Bus auf, bis zu dem Zeitpunkt, dachte ich ja noch der Bus sei nur so eine Sage, über irgendwas das es gar nicht wirklich gibt..
Der Busfahrer mochte dann zwar meinen 50 Dollarschein nicht, nahm mich aber netterweise doch mit.
Ich weiß noch wie mich ein Strassenbahnfahrer in Karlsruhe mal an der nächsten Haltestelle aussteigen lies um ein Ticket am Automaten zu lösen und dann einfach weiterfuhr.. Bin also begeistert von der australischen Nettigkeit.

Fremantle selbst hat so ein bisschen kolonialen Kleiinstadtcharme und hat mir auch direkt die ersten 60 Dollar für Simcard und Unfug aus den Rippen geleiert. Naja.
Ach ja, und ich vermisse den Starbucks in Deutschland. Jaaa der ein oder andere wird nun sagen, dass ich eh nix anderes mag und so.. Aber darum gehts gar nicht.. Der Iced Chai im Asia/Vietnam Cafe (keine Ahnung mehr wie es hiess.. weiß nur da gabs Kaffee und Asiaessen) war echt lecker, aber kostete mal einfach 5 Dollar und war so naja klein bis mittelgroß, nicht soo fein.

Der Rückweg von Fremantle war dann schon wieder ein bisschen spannender, weil es gibt weder eine Anzeige oder Ansage der Haltestellen im Bus, noch haben die Haltestellen wirklich Namen sondern Nummern bei denen ich mir noch nicht so sicher bin ob sie nummeriert sind oder nicht. Naja dank CityMaps2go auf meinem heissgeliebten Handy konnte ich unsere Route verfolgen und hab dann maximal ein bisschen spät für meinen Stop gedrückt. Rückweg hab ich also gemeistert, und diesmal hatte ich die Fahrt sogar bezahlt, wobei ich kurz darüber nachgedacht hatte den 50 Dollar Trick nochmal anzuwenden. lach.

Achja Thema Bankaccount, ich hatte natürlich vergessen meine Pass und die Adresse in der ich grade wohne einzustecken.. Das australische Konto kommt dann also irgendwann demnächst dran und so.

IMG_7326

Dieser Beitrag wurde unter Ozeasien abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Current ye@r *