One Night in Bangkok

Uhm, ja also ein Freund von Nachtbussen werde ich wohl nie. Schon gar nicht von welchen in denen die Taschen während der Fahrt aufgemacht werden und Souvenir-Geld geklaut wird.. Mal abgesehen von meinen 50 Euro.. Ich wusste ja, dass ich alles wichtige bei mir haben soll, aber ja damit dass sie meinen Rucksack durchsuchen und den kleinen Beutel rausfischen und dann auch noch lustig aussortieren, damit hab ich nun echt nicht gerechnet.

Naja dafür war die Ankunft in BKK um halb sechs morgens nicht so sehr schlimm. Weil alles ausgestorben außer den obligatorischen Taxi und Tuk-Tuk Fahrern natürlich. Die Mädels mit denen ich Zimmer teilen wollte haben mich dann erstmal quasi in den Wahnsinn getrieben weil sie stundenlang diskutiert haben.. Naja irgendwann haben wir es dann doch noch zum Frühstück und in ein Zimmer geschafft.

Nach ein bisschen Schlaf nachholen und Duschen konnte der Tag dann starten. Tickets nach cambodia besorgen, Visa Fotos machen, Handy fixen.. Mit dem Tuk-Tuk zum shoppingcenter. Erste Tuk-Tuk Fahrt meines Lebens. Nachdem wir zugestimmt hatten, dass er uns zu einem Shop fahren darf war der Preis auch gleich günstiger.. Ein Schneider. Naja Scam them back. Wir also dem Schneider ne Story erzählt wieso wir die Preise wissen müssen und dass unser Vater bald kommt und heiratet und joa. Nun wir hatten Spaß, der Schneider keinen Auftrag und Herr Tuk Tuk war mit Sicherheit reicher.

Joa dann schlug er vor uns noch zu einem Shop zu fahren und dafür dann für uns umsonst zum Shopping Center. Na warum nicht.
Lustig waren dann die Schilder die genau diese Masche verurteilt haben und angeboten haben einen an den richtigen Ort zu fahren wenn man zu einem Besuch gezwungen wurde.. Naja einmal so ein Edelsteingeschäft sehen Kann ja nicht schaden. Wir sind also geblieben.

Danach ging’s dann Richtung shoppingcenter. Handy fixen. Puh. Die Gesichter als ich ihnen statt eines iPhone 4 ein iPhone 5 vor die Nase gehalten habe.. Waren.. Naja sagen wir mal.. Nicht so ermutigend. Die ersten Preise die ich bekommen haben waren dann noch weniger schön 9000 Baht. 225 Euro. Uff. Dafür repariert mir Apple das auch. Ja ich weiß nicht Grade hier und nicht in einer Stunde. Aber trotzdem.. Naja nach einer Stunde rumgelaufe und verhandeln war dann das beste was ich finden konnte 6800 immer noch knapp 170 Euro. Aber hilft ja nix.

Muss ich erwähnen wie schlecht ich mich in dieser Stunde gefühlt habe.. In der ich nicht wusste ob ich mein Handy nun Heil oder komplett geschrottet zurück bekomme?
Die Stunde war jeden falls unglaublich lang.

Als es dann endlich zeit war, musste ich noch den Stand wiederfinden wo ich es gelassen hatte. Waaah warum sehen die denn alle gleich aus ?! Die halbe Stunde rumirren kam mir jedenfalls noch länger vor.

Und dann hatte ich mein Handy endlich wieder in der Hand. Und es sieht aus wie neu. So gar mit einer neuen Folie Versehen. Wow. Ich bin begeistert.
Den alten Screen hab ich mal zur Erinnerung und so mitgenommen. Lach

Beim aushandeln der Heimfahrt haben wir wieder das Shop Argument verwendet, diesmal wurden wir zu einer Touristinfo gebracht mit der Bitte und so ca 20 Minuten beraten zu lassen.

Hach was wir doch für eine blühende Fantasie entwickeln können. Blöd nur für Willi dass wir die Fahrt die wir anfragten Grade erst hinter uns gebracht haben. Und sein dreifacher Preis alles andere als gut ist.. Als ich meinte das wir uns für 1500 Baht einen eigenen Bus kaufen können um nach Krabi zu kommen wurde ich mit einem extrem Bösen Blick bedacht und fortan versucht vom Gespräch ausgeschlossen zu werden. Hat natürlich nicht so gut geklappt. Lach.

Was allerdings ein ungutes Gefühl hinterließ waren seine Horrorgeschichten.. Die ich mit dem Wissen was letzte Nacht passiert ist zumindest nicht ganz ausschließen kann. Na gut von jetzt an also noch n Ticken skeptischer.

Zurück auf der khao San hab ich dann auch meine Fotos bekommen und eine Kette.. Ehm ja. Ich sollte aufhören Geld auszugeben…

Für die Abendunterhaltung wollten die Mädels zu einer Ping Pong Show. Ja naja. Why Not? Hmm nachdem ich da war fallen mir 100 Gründe ein warum nicht.
Ja ich wusste um was es da geht. Aber trotzdem, ich hatte zumindest einen gewissen Unterhaltungswert erwartet. Stattdessen.. Hm ich fühl mich schlecht, dass ich überhaupt da war.

Dass unser Fahrer abgehauen ist, statt wie vereinbart zu warten hat das Erlebnis dann rund gemacht…

Tja verrücktes Bangkok. Beim zweiten Mal hinkommen soll aber alles besser sein. Na dann probieren wir das doch in ein paar Wochen.. Morgen geht’s nach Cambodia.

Dieser Beitrag wurde unter Ozeasien abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Current ye@r *